Mittagessen
Hausaufgabenbetreuung
Förder- und Freizeitangebote


Kooperation von Schule und Jugendhilfe

Kooperationspartner der Offenen Ganztags Schule ist das Friedrich – Wilhelm – Stift Hamm.

Grundlage für die Zusammenarbeit ist der Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Hamm, den Trägern und den Schulen.

Darüber hinaus finden regelmäßig Sitzungen statt, an denen Herr Oehlmann (Leiter des Friedrich –Wilhelm – Stiftes),
Herr Wilbuer (Rektor), Frau Kipper (Konrektorin) und Frau Keil (Teamleiterin im OG) teilnehmen.

Hier werden alle anstehenden Themen diskutiert und Vereinbarungen getroffen soweit sie nicht der Entscheidung durch die Schulkonferenz unterliegen.

Dabei sind die Teilnehmer gleichberechtigte Partner mit je einer Stimme.
In der Schulkonferenz vertritt Frau Heinke Belange des Offenen Ganztags.



Betreuungskosten

Die Höhe der Monatsbeiträge wird ab dem Schuljahr 2010 / 2011 entsprechend der neuen Satzung des Jugendamtes nach Maßgabe der folgenden Tabelle festgesetzt:



Jahreseinkommen in €uro  zu zahlender Beitrag in €uro  
bis 17.500 €   0 € 
bis 25.000 €   39 € 
bis 37.000 €  55 € 
bis 49.000 €   79 € 
bis 61.000  99 € 
über 61.000  138 € 


Für Geschwisterkinder wird kein zusätzlicher Beitrag erhoben. Zu zahlen ist der höchste Beitrag, wenn unterschiedliche Einrichtungen, wie z.B. Kindergärten oder Kitas, mit abweichenden Elternbeiträgen besucht werden.
In den Beiträgen nicht enthalten sind die Kosten für die tägliche Schulverpflegung und die Ferienbetreuung. Dafür werden zusätzliche Beiträge in den Schulen erhoben.

Die Teilnahme an außerunterrichtlichen Angeboten der Offenen Ganztagsschule ist freiwillig. Die Anmeldung eines Kindes zur Teilnahme bindet aber für die Dauer eines Schuljahres (01.08. - 31.07)

Eine vorzeitige unterjährige Abmeldung durch die Erziehungsberechtigten ist mit einer Frist von 4 Wochen zum 1. eines Monats aus wichtigem Grund möglich. Als wichtiger Grund gilt insbesondere:
- Änderung der Personensorge für das Kind
- Wechsel der Schule
- längerfristige Erkrankung des Kindes (mindestens 4 Wochen)

Die Elternbeiträge werden vom Jugendamt der Stadt Hamm durch Festsetzungsbescheid erhoben. Das heißt, der Beitrag wird zentral eingefordert und auf Basis vorzulegender Einkommensnachweise der Eltern festgelegt. Sollte kein Nachweis vorgelegt werden, erfolgt die Einstufung in die höchste Beitragsklasse.


ImpressumKontakt